Hochkalorisches Essen

Hochkalorisches Essen

Hochkalorische_Kost_Karottencremesuppe

Was versteht man unter hochkalorischer Nahrung? 

Ein Lebensmittel, welches mehr als 1,25 Kalorien/g enthält, wird als „hochkalorisch“ definiert. Mit hochkalorischer Nahrung kann der tägliche Energie- und Nährstoffbedarf eines Menschen einfacher abgedeckt werden.

Durch den hohen Energie- und Eiweißgehalt von hochkalorischen Speisen kann eine Gewichtszunahme beschleunigt werden. Hochkalorisches Essen muss einfach verzehrbar sein, sodass sich dieses leicht in den Alltag integrieren lässt. Speziell für Senioren, bei Untergewicht und für geschwächte Personen ist hochkalorisches Essen von großer Bedeutung.

Übersicht:

Sie haben Interesse an hochkalorische Suppen von winVitalis? Entdecken Sie die Menüvielfalt im Shop:

Wer benötigt hochkalorisches Essen?

Eine optimale Ernährung von Menschen, die krankheits- oder altersbedingt geschwächt sind, beinhaltet, genau wie bei jedem anderen Menschen, eine ausreichende Versorgung mit lebensnotwendigen Nährstoffen und Energie. Für gesunde Menschen ist es einfach den Nährstoffbedarf aus der täglichen Nahrung durch einen abwechslungsreichen Speiseplan zu decken. Für Menschen, die durch Krankheiten geschwächt sind oder ein hohes Alter erreicht haben, ist es häufig schwierig genügend Nährstoffe aus der normalen Nahrung aufzunehmen. Besonders die ausreichende Menge an Nahrung täglich aufzunehmen ist für diese Menschen problematisch. 

Hochkalorisches Essen kann bei unterschiedlichen Erkrankungen und Beschwerden infrage kommen. Beispielsweise kann ein Mensch nach einer langen Krankheit sehr geschwächt sein. Aber auch bei Krankheiten wie Darmerkrankungen, Stoffwechselerkrankungen, Erkrankungen der inneren Organe, Muskelerkrankungen, Krebserkrankungen, Schlaganfall und Kau- und Schluckstörungen kann hochkalorische Nahrung infrage kommen.

Häufig kommt auch bei Senioren hochkalorische Nahrung zum Einsatz. Da sie durch ihr hohes Alter geschwächt sind, nehmen sie zu wenig Energie (Kalorien) mit den Mahlzeiten zu sich und es kann Gewichtsverlust und eine Mangelernährung drohen. Gründe für die Mangelernährung sind z.B. Appetitlosigkeit, Erkrankungen im Mund- und Halsbereich, Kau- und Schluckbeschwerden, verändertes Geschmacksempfinden, Mundtrockenheit und schlechtsitzende Zahnprothesen.

Um eine Mangelernährung zu vermeiden oder ihr entgegenzuwirken, wird häufig mit hochkalorischer Kost gearbeitet. Hochkalorisches Essen ist vor allem für Senioren geeignet und wird daher auch häufig in Seniorenheimen verwendet.

Wie entsteht hochkalorische Nahrung?

Wie entsteht hochkalorische Nahrung?

Um den Kaloriengehalt von Speisen und Getränken zu erhöhen, werden vor allem gehaltvolle Zutaten ergänzt. In der Praxis kann das z.B. so aussehen:

  • Das Verfeinern von Soßen, Suppen, Aufläufen und Desserts mit Sahne oder Crème fraîche
  • Butter bzw. Öl an Gemüse- und Kartoffelgerichte geben
  • Nüsse und Kekse eignen sich gut für den Snack zwischendurch
  • Sahnequark und Sahnejoghurt verwenden
  • Kalorienreiche Shakes mit pürierten Früchten, Sahne, Sahnejoghurt, Quark und Zucker/Honig herstellen
  • Pulvriges, geschmackneutrales Produkt Maltodextrin (ein Kohlenhydratgemisch mit 4 kcal/g – ist in Apotheken erhältlich)

Hochkalorische Suppen von winVitalis

Hochkalorische_Kost_Spargelcremesuppe

Cremesuppen plus

Hochkalorische Suppen von winVitalis sind mit einem Plus an Eiweiß und Kalorien angereichert und leisten somit einen großen Beitrag zur Energieversorgung. Die kalorienreichen, herzhaften Suppen haben eine cremige, glatte Konsistenz, sodass sich diese auch als hochkalorisches Essen bei Kau- und Schluckbeschwerden eignen. Sollten die hochkalorischen Suppen nicht dick genug sein, kann problemlos mit einem geschmacksneutralen Verdickungsmittel die Konsistenz angepasst werden.

Insgesamt stehen sieben leckere Suppen zur Auswahl. Sie können beispielsweise zwischen einer Karotten-, Spargel-, Geflügel- oder Pilzcremesuppe auswählen. Die herzhaften Suppen sind eine ideale Alternative zur meist süßen, hochkalorischen Trinknahrung.

Pürierte Kost

Pürierte Menüs plus

Die herzhaften pürierten Menüs plus aus der winVitalis-Reihe zeichnen sich durch 1,9 Kalorien pro Gramm (kcal/g) aus, ebenso wie durch ihr Plus an Eiweiß. Sie können somit einen großen Beitrag zur täglich benötigten Kalorien- und Eiweißzufuhr leisten und dafür sorgen, dass kein Defizit entsteht. Die hochkalorischen winVitalis-Speisen, zu denen auch z.B. die pürierte Brotzeit-Schnitte (für ein hochkalorisches Frühstück), pürierte Eintöpfe, Salat und Kuchen gehören, sind eine gute Alternative zur Trinknahrung.