Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Menüs für Menschen mit besonderen Ernährungsbedürfnissen

Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Menüs für Menschen mit besonderen Ernährungsbedürfnissen

Kein Versand in Kalenderwoche 44

Liebe Kundinnen und Kunden, um die Frische Ihrer Menüs zu gewährleisten, werden vom 30.10. - 05.11.2017 aufgrund der Feiertage keine Menüs versendet. Wir bitten um Ihr Verständnis!

wurde in den Warenkorb gelegt.

Pürier-Tipps & Ratschläge

Geeignetes püriertes Essen herzustellen, das ohne Bedenken von jemandem mit Kau- und Schluckbeschwerden gegessen werden kann, ist sehr herausfordernd. Außerdem ist es wichtig diätetische Maßnahmen individuell mit dem behandelnden Arzt, dem Logopäden und Ernährungsberater abzusprechen. Sollen Medikamente zusammen mit dem Essen eingenommen werden, ist es oftmals ratsam, dies mit Ihrem Apotheker zu besprechen, da z.B. einige Medikamente nicht zusammen mit Milchprodukten und eiweißhaltigen Lebensmitteln eingenommen werden sollten.

Bestimmte Lebensmittel können gut, manch andere nicht gut püriert werden. Hier einige Beispiele:

  • Nudeln sollten zuerst weich gekocht werden und anschließend mit einer Sauce, wie zum Beispiel Rahm oder Käse-Sauce, gemischt werden
  • Frisches Obst lässt sich leicht pürieren. Allerdings sollte es schnell verzehrt werden, damit es nicht braun wird (oxidiert). Auf Grund des hohen Wassergehaltes dieser Lebensmittel macht es u.U. Sinn mit Verdickungsmitteln die Konsistenz anzupassen. Bei Obst mit kleinen Kernen (z.B. Erdbeeren oder Kiwi) den Fruchtbrei unbedingt noch durch ein feines Sieb streichen.
  • bei Konservenfrüchten zunächst den Saft entfernen und dann das Obst pürieren.
  • Kartoffeln sind ebenfalls sehr einfach zu pürieren und sollten zuerst weich gekocht werden und dann mit Milch oder Butter/Margarine zu einem Brei püriert werden. Vorsicht bei zu langem Mischen, da der Brei zu klebrig werden kann.
  • da die meisten Speisen zum Pürieren verdünnt werden müssen, ist der Einsatz von Energieträgern in Form von Fett (hochwertige Pflanzenöle, Butter, Sahne, Creme fraiche, etc.) sinnvoll. Diese liefern auch zusätzliche Kalorien.
  • Nützlich ist das Hinzufügen von Sahne, Milch (auch Kondensmilch oder kondensierte Milch), Joghurt, Eiscreme und Vanillesauce zu Pudding auch, um die richtige Konsistenz zu erreichen.

Im Folgenden einige Beispiele für Lebensmittel, die nicht gut püriert werden können oder bei denen während des Pürierens Probleme auftreten können:  

  • Fleisch und Hähnchen sollte zuerst normal zubereitet werden bevor es püriert wird. Knorpel, Knochen und Knöchelchen und evtl. Fett vorher sorgsam entfernen.
  • frischer Fisch mit noch vorhandenen Gräten sollte auf keinen Fall püriert werden - es besteht das Risiko zu ersticken.
  • holziges Gemüse oder Gemüse mit einer äußeren Haut (z.B. Stangenbohnen, Erbsen, Mais) sind schwer zu einer glatten Konsistenz zu pürieren und erhöhen die Gefahr zu ersticken.
  • Früchte, die Kerne, Samen oder eine äußere Haut haben, stellen das gleiche Risiko dar.
  • bei Brot, ob frisch gebacken oder nicht, kann es ebenfalls schwer sein, eine flüssige Konsistenz herzustellen.

Um püriertes Essen optisch ansprechender zu gestalten, ist es wichtig diesem wieder eine Form zu geben. Zum Anrichten und Portionieren eignen sich sehr gut Eiskugelzange und kleine Formen (z.B. Muffinförmchen, Formen für Eiswürfel oder Blisterpackungen von Pralinenschachteln). Festere pürierte Speisen können auch mit dem Spritzbeutel auf die Teller portioniert werden.

Es ist wichtig ansprechende und nährstoffreiche Gerichte herzustellen, weil die Personen mit Kau- und Schluckbeschwerden ausreichend essen müssen, um nicht in eine Mangelernährung zu geraten. Auch sollte darauf geachtet werden, sparsam mit Salz umzugehen, denn insbesondere bei Menschen mit Herz- Kreislaufkrankheiten ist die Verwendung von salzreduzierten Menüs besonders empfehlenswert.

Unsere Auswahl an winVitalis Menüs soll dazu beitragen, den Betroffenen wieder Freude und Begeisterung am Essen zurück zu geben. Wir haben sorgsam daran gearbeitet, unsere pürierten Fertigmenüs und Lebensmittel so lecker und natürlich wie möglich aussehen zu lassen, ihnen einen guten Geschmack zu geben und auch gleichzeitig die richtige Struktur und Konsistenz des Essens herzustellen.

Unsere abwechslungsreichen und optisch sehr ansprechenden Mahlzeiten in Form von pürierter Kost werden gefroren angeliefert und müssen nur in die Mikrowelle oder den Backofen geschoben werden – viel schneller und einfacher, als selber das Essen zu pürieren. Die Gerichte sind sehr schmackhaft, enthalten viel Eiweiß und liefern viel Energie, sodass Sie oder Ihr Angehöriger bei der Genesung unterstützt wird. Sie sind ideal zur Vorbeugung bei Mangelernährung.